Willkommen bei
Ubiqus

Unsere Aufgabe: Ihre Projekte auf internationaler Ebene zu begleiten

In einer globalisierten Welt bieten wir unseren Kunden exzellentes Know-how rund um das Thema Sprache. Wir befördern Ihre Botschaft, Ihre Texte und Ihre Unterlagen weltweit über Sprachgrenzen hinweg: fach-, bestimmungs- und imagegerecht. Wir setzen auf die Expertise unserer Sprachexperten, kombiniert mit leistungsstarker Technologie. Unser hauseigenes Forschungs- und Entwicklungsteam nutzt künstliche neuronale Netze, um innovative, maßgeschneiderte Kundenlösungen auszuarbeiten.

Unsere Agentur in Zahlen

Mit einem Umsatz von ca. 80 Millionen Euro und Standorten in 9 Ländern ist Ubiqus der viertgrößte professionelle Sprachdienstleister in der EU.

Ubiqus wurde 1991 in Frankreich gegründet und war anfangs auf professionelle Protokollführung spezialisiert. Das Unternehmen wuchs stetig und entwickelte nach und nach eine breite Palette mehrsprachiger Dienstleistungen.

Technische Innovation im Dienst der Qualität

Kurz nach der Unternehmensgründung wurde auch das Übersetzen von Dokumenten in unser Leistungsspektrum aufgenommen, und heute – knapp 30 Jahre später – erstreckt sich unsere Fachkenntnis auch auf Sprachtechnologien mit eigens entwickelten KI-Lösungen im Sprachsektor.

Um auf der Höhe der internationalen Ambitionen unserer Kunden zu sein, setzen wir auf zwei untrennbar miteinander verbundene Pfeiler: Spitzentechnologie und ein Netzwerk von qualifizierten, spezialisierten Sprachdienstleistern.

Internationale Präsenz

Ubiqus beschäftigt heute weltweit über 600 Mitarbeiter und ist international mit Niederlassungen in Europa (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Belgien, Irland, Spanien, Italien), den USA und Kanada präsent.

Wir erbringen jährlich auf der ganzen Welt mehr als 30 000 Serviceleistungen im Auftrag von über 20 000 Kunden.

Ubiqus Labs setzt sich aus einem Team von Experten zusammen, die mit Fachleuten renommierter Universitäten zusammenarbeiten – führend im Bereich Maschinenlernen (machine learning), wenden diese das Verfahren auf die maschinelle Übersetzung und Spracherkennung an.

Der Erfolg von Ubiqus gründet auf Innovationsfähigkeit

Als Weiterführung seiner F&E-Abteilung hat Ubiqus die Holding Ubiqus Labs gegründet. Ubiqus Labs setzt sich aus einem Team von Experten zusammen, die mit Fachleuten renommierter Universitäten zusammenarbeiten – führend im Bereich Maschinenlernen (machine learning), wenden diese das Verfahren auf die maschinelle Übersetzung und Spracherkennung an. Ziel der Zusammenarbeit ist es, gemeinsam die Grenzen der Sprachtechnologie zu erweitern und im Hinblick auf Übersetzung und Transkription leistungsfähigere Methoden zur Interaktion und Kommunikation zu entwickeln.

Ubiqus ist zudem Administrator des Forschungsprogramms OpenNMT, das in Zusammenarbeit mit der Harvard University NLP und Systran, dem Vorreiter in der maschinellen Übersetzungstechnologie, durchgeführt wird. Mit diesem Programm soll die Effizienz automatisierter Übersetzungstools kontinuierlich verbessert werden.

Verbundene
Themen

Die Ubiqus
Group

Know-how und Zertifizierungen

Leistungen

Sie möchten mit uns
über Ihr
Projekt sprechen?